Härtetechnik » Technologie » Tiefkühlen

Tiefkühlen

 

Anlagen

Es stehen 2 Kompressor Tiefkühltruhen zum Unterkühlen bis -70°C und eine flüssig Stickstoffkühltruhe bis -196°C zur Verfügung. Die Kammergrößen der Kompressor Tiefkühltruhen betragen 500x600x1200 mm, die flüssig Stickstofftruhe mit 5 Kammern à 500x300x700 mm. 

 

Technologie

Das Tiefkühlen dient zur Reduzierung des Restaustenitgehalts im Bauteil. Beim Tiefkühlen wird verbleibendes Restaustenit, was im Härteverfahren gebildet wurde, in Martensit umgewandelt. Die Tiefkühltemperaturbehandlung ist ein bekanntes Verfahren zur Verlängerung des Wärmebehandlungs- und Abkühlzykluses. Bei einem Tiefkühlprozess bis –196°C wird eine noch höhere Umwandlungsrate von Restaustenit erzielt, als bei Behandlungen bis –70°C.

 

Vorteile

- Reduzierung von Restaustenit
- Umwandlung in Martensit
- Stabilisierung von Martensit im Bauteil
- Härtesteigerung
- Höchste Anforderungen an Maß- und Formbeständigkeit